Datum: 01.02.2016
Thema: Das Repräsentationsproblem der künstlichen Intelligenz
Referent: Holger Burbach
Abstract: Eine Theorie für die Repräsentation von „allem“ wird abgeleitet von einer genaueren Betrachtung des Begriffs „jetzt“ und dem Konzept von Zellen im menschlichen Gehirn. Hier ist „alles“ in keiner Weise limitiert. Die Theorie zeigt einen Versuch auf, Vollständigkeit hand zu haben und wendet ihn auf die künstliche Intelligenz an. (Vortrag in deutsch, zugrunde liegender Artikel) Folien

 

Datum: 07.03.2016
Thema: Microservices
Referent: Eberhard Wolff, Fellow, innoQ
Abstract: Viele Wege führen zu Microservices
Microservices lösen viele Probleme aktueller Architekturen - sie helfen
beim Skalieren agiler Prozesse, ermöglichen Continuous Delivery und
machen Software robuster und besser skalierbar. Welcher Vorteil der
wichtigste ist - davon hängt ab, wie man Microservices einführen sollte,
wie die Architektur aussehen sollte und welchen Weg zu Microservices man
einschlagen sollte. Dieser Vortrag zeigt die Vorteile - und die daraus
resultierenden Ansätze zur Adaption von Microservices.
Folien

Osterferien

Datum: 02.05.2016
Thema: Cyber Industrial Systems: Legacy Systems, Concurrency and Spacetime
Referent: Hendrik Blom, TU Dortmund Informatik Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz, Sonderforschungsbereich 876
Abstract: Auch heute werden Daten schon zum Betrieb und zur Steuerung von industriellen Prozessen verwendet. Darüber hinaus kann der Einsatz von datenbasierten Vorhersagemodellen die Effizienz, die Zuverlässigkeit und den Grad an Automatisierung weiter steigern. Insbesondere die Anwendung von Datenmodellen in Echtzeit ermöglicht ein frühzeitiges Eingreifen in den Prozess und damit neue Möglichkeiten zur optimalen Steuerung. Ein kontinuierlicher und automatisierter Betrieb der Datenanalyse stellt dabei aber gesteigerte Anforderungen an die Datenversorgung, die Sensor- und die gesamte IT-infrastruktur. Anhand der BOF Endpunktvorhersage werden Chancen und Herausforderungen des praktischen Einsatzes von Datenmodellen in industriellen Prozessen erläutert.
Folien

Datum: 06.06.2016
Thema: Der perfekte Microservice
Referent: Lars Röwekamp, OPEN KNOWLEDGE GmbH
Folien

Datum: 04.07.2016
ausgefallen

Sommerferien

Datum: 05.09.2016
Thema: Deutsches Museum der digitalen Kultur in Dortmund
Referent: Christian Ullenboom

Herbstferien

Datum: 07.11.2016
Thema: Projektmanagement Aspekte von Microservice-Architekturen
Referent: Sascha Düpre
Folien

Datum: 05.12.2016
Thema: Das neue IT Sicherheitsgesetz
Referent:Rechtsanwalt Wolfgang Müller Lehrbeauftragter an der TU Dortmund und Fachanwalt für IT-Recht.